Kategorien
Schlafen

Wie viel Schlaf ist gesund?

Schlaf muss gesund und erholsam sein, damit der Körper tagsüber genügend Energie aufbringen kann und man sich fit fühlt.

Eine Norm-Schlafdauer gibt es nicht, denn den Schlafbedarf bestimmen überwiegend unsere Erbanlagen. Erwachsene schlafen im Schnitt sieben bis acht Stunden. Bei 7,5 Stunden pendelt sich irgendwo die ideale Schlafdauer ein – sie verspricht das längste Leben.

Es gibt aber auch Menschen, die sich schon nach fünf Stunden Schlaf ausgeruht fühlen, während andere über zehn Stunden benötigen, um tagsüber frisch zu sein.

Schlafforscher sind der Ansicht, dass das einzig wichtige Kriterium, woran der gesunde Schlaf zu messen ist, ist, ob der- oder diejenige sich tagsüber frisch und ausgeruht fühlt.

Wieviel Schlaf ist gesund?

Die Schlafdauer eines Erwachsenen liegt zwischen 6 und 9,5 Stunden. Die gesunde Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte und somit bei 7 – 8 Stunden Schlaf. Die Schlafmediziner sind der Meinung, dass man sich mit dieser Ruhezeit körperlich und seelisch am wohlsten fühlt und am längsten lebt.

Doch auch hier gibt es Ausnahmen: Viele Menschen leben mit weniger oder mehr Schlaf glücklich und gesund. Dem individuellen Schlafbedürfnis zu folgen ist wohl am gesündesten.

Ob Kurz- oder Langschläfer, Morgen- oder Abendmensch, ruhiger oder bewegter Schlaf – jeder Mensch hat seinen eigenen Schlafrhythmus. Auch ändert sich dieser im Laufe des Lebens. Wichtig ist, dass jeder seinen Schlaf als erholsam empfindet und im Alltag fit ist.

Wann ist Schlaf ungesund?

Ein Verdacht auf Schlafstörung liegt erst dann vor, wenn man mindestens einen Monat lang mehr als dreimal in der Woche schlecht schlafen kann und sich die Folgen auf Leistung und Konzentration im Alltag auswirken. Ist dies der Fall, sollte man einen Arzt konsultieren und/oder seine Lebensweise überdenken. Denn Stress, Alkohol- und Tablettenkonsum, aber auch ungesundes Essen den Schlaf beeinflussen können.

Der häufigste Grund der Schlafstörung ist das Schnarchen – hier ist sowohl der Schnarcher selbst, als auch der Partner in seiner Schlafqualität beeinflusst.

Fakten zum Thema Schlaf:

  • Laut Statistisches Bundesamt verbringt jeder Deutsche durchschnittlich 8,22 Stunden täglich im Bett.
  • Albert Einstein schlief angeblich 14 Stunden täglich!
  • Napoleon wiederum soll täglich nicht mehr als 4 Stunden geschlafen haben.

Datum der Überarbeitung: