Schlaf ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Gesunder Schlaf um so wichtiger!

Was ist der Weltschlaftag?

Seit 2008 hat der Weltverband für Schlafmedizin (WASM) den Weltschlaftag offiziell im März eingerichtet.

Mit diesem Tag soll die Wichtigkeit eines guten und gesunden Schlafes hervorgehoben und die Gesellschaft darauf aufmerksam gemacht werden.

Über Auswirkungen, sowie Behandlungsmöglichkeiten und Prävention von Schlafstörungen wird gezielt an diesem Tag informiert.

15 Fakten zum Thema Schlaf kurz zusammengetragen:

  1. Der Schwede Kare Walkert hält den Rekord als lautester Schläfer der Welt. Mit 93 Dezibel hört sich sein Schnarchen wie eine stark befahrenen Autobahn oder ein Presslufthammer an.
  2. Verbringt man 24 Stunden ohne Schlaf, soll sich das ähnlich auf den Körper auswirken wie 1,0 Promille. Also viel Schlaf und wenig Alkohol!
  3. Die längste Zeitperiode, die ein Mensch ohne Schlaf verbrachte, dauerte 18 Tage, 21 Stunden und 40 Minuten. Allerdings lässt das Guiness-Buch der Rekorde es nicht zu, diese Disziplin einzutragen – wahrscheinlich, weil es ungesund ist!
  4. Im Durchschnitt schläft ein Deutscher im Leben etwa 24 Jahre und 4 Monate.
  5. So viel Schlaf ist gesund: Für Babys sind es 14-15 Stunden, Kleinkinder schlafen etwa 12-14 Stunden, Schulkinder verbringen 10-11 Stunden im Schlaf, Teenager nur noch 8-10 Stunden. Erwachsene schlafen nur noch 7-9 Stunden und haben somit das niedrigste Schlafbedürfnis.
  6. Schlaf soll vor Gefäßverkalkungen und somit vor Herzinfarkt schützen.
  7. Etwa 25 Mal wacht ein Mensch durchschnittlich in einer Nacht auf.
  8. Ca. einen halben Liter Wasser verliert der Mensch während der Nacht im Schlaf.
  9. Träume werden zwar nicht wahr, aber ergeben im Durchschnitt etwa sechs Jahre – also 2.100 Tage – ein Leben in der Traumwelt.
  10. Schnarchen verursacht Eheprobleme – das ist absolut nachvollziehbar!
  11. Die REM-Phase ist nicht nur gesund, sondern fördert auch die Kreativität!
  12. Die meisten Menschen benötigen rund 7 Minuten zum Einschlafen.
  13. Ca. 20-mal wird die Schlafposition während der Nacht gewechselt.
  14. Schlaflosigkeit kommt bei getrennt Lebenden oder Geschiedenen häufiger vor.
  15. Und schließlich: Schlaf löst Probleme! Das berühmte “eine Nacht-drüber-schlafen-Argument” zählt.

In diesem Sinne: Einen gesunden, schnarchfreien Schlaf für das gesamte Jahr!