Kategorien
Schnarchen

Hilft viel trinken gegen Schnarchen?

Flüssigkeit ist wichtig für den Körper und für all seine Funktionen. Die Schleimhäute müssen nämlich geschmeidig bleibe, um eine freie Atmung zu gewährleisten. Trocknen sie aus, so führt das oft zu Schnarchen.

Die Frage, ob viel trinken gegen Schnarchen hilft, muss klar bejaht werden!

Flüssigkeit ist wichtig für den Körper und natürlich auch für die Schleimhäute, die durch Austrocknung oft zu Schnarchen führen.

Wie genau wirkt Trinken gegen Schnarchen?

Menschen, die schnarchen, trinken oft zu wenig und ihre Schleimhäute aber auch Mund und Rachen sind meist ausgetrocknet. Der kleine Schluck Wasser vor dem Wegdösen reicht für eine langfristige Korrektur allein nicht aus. Die Wasserversorgung des menschlichen Körpers funktioniert über den Wassertransport durch das Blut und die Lymphflüssigkeit. Dazu ist eine über den ganzen Tag gut verteilte und ausreichende Flüssigkeitsaufnahme notwendig.

Durch den ausreichenden Wasserhaushalt werden und bleiben die Schleimhäute befeuchtet und bilden einen Gleitfilm an der Oberfläche. Dies führt dazu, dass die Nasenatmung gut und beschwerdefrei funktioniert, da der Atemweg geschmeidig ist.

Wieviel muss ich trinken, dass es gegen Schnarchen hilft?

Um einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und darüber hinaus dem Körper zu gewährleisten, sollten Erwachsene mindestens 2 Liter pro Tag trinken. Um genauer zu sein: Empfohlen werden ca. 40 Milliliter Wasser pro Kilogramm des eigenen Gewichts.

So wird gerechnet:

Eine Person wiegt 80 Kilogramm und sollte somit:

80 kg Körpergewicht * 40 ml Wasser = 3200 ml Wasser pro Tag

verteilt trinken.

Dabei ist Wasser völlig ausreichend!

TIPP:

Als enorm wirkungsvoll zur Funktionserhaltung der Schleimhäute hat sich ein Tee aus Zistrose-Kraut, auch Cistus genannt, gezeigt.

Cistustee wird wie Schwarzer und Grüner Tee zubereitet, aber man lässt ihn etwas länger ziehen, grundsätzlich etwa fünf bis sechs Minuten. Das Geschmackserlebnis ist nicht gerade wohlschmeckend, denn der Tee ist etwas herb und eher gewöhnungsbedürftig.

Abends sollte der Schnarcher mindestens einen Viertelliter davon trinken, wobei mit den letzten Schlucken vorher noch einige Zeit gegurgelt werden sollte.

ACHTUNG: Trinken ist nicht gleich trinken!

Wenn trinken gegen Schnarchen helfen soll, dann bitte nur alkoholfreie Getränke! Gemeint sind natürlich Wasser, ungesüßte Tees und Saftschorlen.

Alkoholische Getränke wirken nämlich enthemmend und fördern somit das Schnarchen. Denn mit dem Alkoholkonsum entspannen bzw. erschlaffen auch die Muskeln und das Gewebe, inkl. Gaumen- und Rachenmuskulatur. Dies fördert wiederum das laute Vibrieren und das Schnarchen.

Blog

  • Wie funktioniert ein Schnarchring?
    Der Schnarchring wird am kleinen Finger angesteckt. Er drückt durch seine beiden Aktivatoren auf zwei Akupressurpunkte, die bis in die Nasen- und Rachenregion verlaufen. Diese Punkte sind SI2-Qiangu und HT9 Shao Chong. ** Die beiden innenanliegenden Druckpunkte üben während der Schlafenszeit dauerhaft stumpfen Druck auf zwei für die Atmung zuständige Punktstellen aus. Dank der verbesserten […]
  • Die Wirkung der Akupressur
    Die für die Akupressur verwendeten Punkte sind identisch mit den traditionellen Akupunkturpunkten. Akupressur und Akupunktur entstammen beide der Traditionellen Chinesischen Medizin und basieren auf den gleichen Prinzipien und Wirkungsweisen.Die Punkte und ihre Wirkungsweise Die Akupressurpunkte liegen zum größten Teil auf Meridianenund sind über die ganze Körperoberfläche verteilt. Oft sind sie bei Störungen oder Erkrankungen druckempfmdlich. Solche schmerzhaften Punkte und Zonen werden in […]
  • Gibt es Alternativen zu dem Schnarchring*?
    Der Sleepring ist ein unkompliziertes und günstiges Anti-Schnarchmittel. Man kann ihn einfach erwerben und die Wirkung selbst austesten – ohne Risiko. Sollte der Erfolg ausbleiben, kann man anderweitige Mittel gegen Schnarchen ausprobieren, die allerdings deutlich aufwendiger oder unbequemer sind. *Die Bezeichnung des Sleeprings als Anti-Schnarchring darf hier nicht verwendet werden, da es sonst ein Heilversprechen […]
  • Warum ist Schlaf ein Grundbedürfnis?
    Was ist Schlaf? Schlaf brauchen alle Lebewesen! Im Gegensatz zum Wachzustand ist Schlaf ein Zustand der äußeren Ruhe, der sich durch gewisse Merkmale davon unterscheidet: Puls, Atemfrequenz und Blutdruck sinken in diesem Ruhezustand ab und die Gehirnaktivität verändert sich. Ein zusätzliches Zeichen ist das Schließen der Augen – zumindest bei Menschen und manchen Tieren. Warum […]
  • Was hilft wirklich gegen Schnarchen?
    Schnarchen ist ein sehr komplexes Thema, denn nicht nur die Ursachen des Schnarchens können sehr vielseitig sein, sondern auch die Möglichkeiten der Abhilfe können ebenfalls sehr unterschiedlich sein. Jede schnarchende Person muss als erstes den möglichen Grund beziehungsweise den Ursprung des Geräusches näher analysieren. Dabei kann vor allem der Partner hilfreiche Informationen liefern, aber auch […]

Datum des Beitrags: 25.08.2018

Datum der Überarbeitung:

Von Michael Horn

Autor & Anti-Schnarch-Experte

Der Autor Michael Horn befasst sich seit über 25 Jahren mit dem Thema gesunder Schlaf. In dieser Zeit konnte er und sein Team schon vielen Menschen zu erholsamen Nächten verhelfen. Als Anti-Schnarch-Coach, Autor und Vortragsredner ist er eine feste Größe auf Fachsymposien.