Gaumensegel-Training

Das bewusst herbeigeführte, aber auch das natürliche Gähnen bewirken, dass die gesamte Rachenmuskulatur inklusive des Gaumensegels eutonisiert, d. h in einen optimalen Spannungszustand versetzt wird. Hierzu zählen sowohl das herzhafte Gähnen mit weit geöffnetem Mund als auch das so genannte „Höflichkeitsgähnen“ mit geschlossenen Lippen.   Eine weitere geeignete Übung: 1. Einatmen 2. Aufblasen der wangen 3. Luftanhalten (drei sekunden) 4. Luft durch die Nase in mehreren kleinen Stößen entweichen lassen Dabei spüren Sie, wie lhr Gaumensegel den Luftweg durch die Nase öffnet. Vielleicht sollten Schnarcherinnen und Schnarcher aber auch generell wieder mehr und leidenschaftlicher küssen. Beim Küssen wird nicht nur die Seele gestreichelt sondern auch die Muskulatur von den Lippen bis zur Rachenhinterwand aktiviert und gestärkt. Quelle: Schnarchen, Sabine Krüger

Der Autor Michael Horn befasst sich seit über 25 Jahren mit dem Thema gesunder Schlaf. In dieser Zeit konnte er und sein Team schon vielen Menschen zu erholsamen Nächten verhelfen. Als Anti-Schnarch-Coach, Autor und Vortragsredner ist er eine feste Größe auf Fachsymposien.


Auch Sie können von dem langjährigen Erfahrungsschatz von Herrn Horn profitieren und ihn als Anti-Schnarch-Coach buchen.

Michael Horn
Autor & Anti-Schnarch-Experte

Diese Website verwendet Cookies.