Welches Antischnarch Produkte
Welches Hilfsmittel gegen Schnarchen unterstützt am besten die Atmung und wie? Mit dem Akupressur-Ring, dem Nasenspreizer bzw. Nasendilatator oder der Nasenklammer werden die Atemwege gestärkt. Hier eine Übersicht mit Vergleich.
Atemring gegen Schnarchen
Mittel gegen Schnarchen gibt es viele, aber keins so bequem wie der Atemring: Dezent und wirkungsvoll funktioniert er gegen Schnarchen über Akupressur. Mehr Infos und Details …
Wie ensteht Schnarchen
Unter dem medizinischen Fachbegriff „Rhonchopathie“ versteckt sich das gemeine Schnarchen in gewisser Ausprägung. Doch wie entsteht Schnarchen und was steckt dahinter? Informationen, Fakten und mehr
Lösung gegen Schnarchen

Den Akupressurring richtig tragen

Der Akupressur-Ring aktiviert über Druck die entsprechenden energetischen Punkte und die damit verbundenen Organe. Somit aktiviert er laut TCM – Traditionelle Chinesische Medizin die Selbstheilungskräfte des Körpers. Über die Druckausübung des Ringes auf die zwei Meridianpunkte am kleinen Finger stimuliert er die Meridiane und verbessert und stabilisiert dadurch die Atmung. Der perfekte Sitz und das entsprechende Tragen erzeugt den maximalen Erfolg.
Diese Regeln müssen befolgt werden, damit die Technik der Akupressur richtig gegen Schnarchen wirkt: 
  1. Den Sleepring tragen Sie an der Basis des kleinen Fingers – Männer an der rechten, Frauen an der linken Hand.
  2. Die Öffnung des Ringes muss mittig nach oben zeigen. Der Punktaktivator soll an die innere und der Breitaktivator an die äußere Seite des Fingers liegen.
  3. Der Akupressurring muss fest, allerdings nicht zu fest am Finger sitzen.
  4. Die Weite lässt sich durch leichtes Andrücken oder Auseinanderziehen verstellen.
  5. Starke Schnarcher können einen Sleepring an jeder Hand tragen.
  6. Der Ring wird nur nachts und nicht länger als 12 Stunden getragen.
  7. Legen Sie den Akupressurring etwa 30 Minuten vor dem Schlafengehen an.
  8. Die Wirkung setzt spätestens nach drei Wochen ein.
  9. Meiden Sie Alkohol und Zigaretten. Achten Sie auf Ihr Gewicht.
  10. Bewahren Sie den Akupressurring in einer Box und außerhalb der Reichweite von Kindern auf.
Schließlich geht es um Ihre Gesundheit!
Schnarchen verhindern
Kann Mann oder Frau was dagegen tun, um das Schnarchen zu verhindern? Hier kommt das 4×4+1 zu diesem Thema. Tipps und Lösungen, die dazu führen können, das man weniger oder gar nicht schnarcht. Anti-Schnarch-Training zum Download
Am 24. April 2019 findet der 22. Tag gegen Lärm statt. Dieser internationale Tag trägt diesmal das Motto „Alles laut oder was?“ und spricht natürlich auch die Nachtruhe und somit Schnarcher und ihre Partner an. Mit einer schnarchfreienNacht sorgt man nicht nur für einen gesunden Schlaf, sondern auch für Lebensqualität am Tag. Ab sofort sollte was gegen Schnarchen unternommen werden!
Wie laut ist Schnarchen
Wenn nachts förmlich die Wände wackeln und das ganze Haus nicht schlafen kann, wirkt sich die Geräuschkulisse des Schnarchenden auf Schlafende in seiner Umgebung negativ aus. Konkret: Wenn der Partner oder Bettgenosse sägt, kann sich das wie ein ohrenzerreißendes Geräusch im Schlafzimmer anhören! An Schlaf ist da nicht mehr zu denken! Bildet man sich das nur ein oder ist das Schnarchen tatsächlich so laut? Wie laut ist Schnarchen?
Häufig wird in Gesprächen über Schnarchen, Atemaussetzer oder auch bei anderen Störungen während des Schlafs empfohlen, sich im Schlaflabor untersuchen zu lassen. Diese Zentren oder ähnliche medizinische Einrichtungen sind allerdings nicht jedem geläufig bzw. all zu bekannt. Hier soll erläutert werden, was sich hinter diesem Begriff verbirgt, wer sich hier untersuchen lassen sollte und wie man das richtige Schlaflabor findet.
Ein Tag an dem der gesunde Schlaf im Mittelpunkt stehen soll: Am Weltschlaftag werden Ursachen, Auswirkungen, Prävention etc. von Schlafstörungen thematisiert. Hier wurden auch ein paar Fakten zum Thema Schlaf zusammengetragen.
Schnarchen - welcher Arzt?
Bei Zahnschmerzen ist es der Zahnarzt, bei einem Beinbruch der Orthopäde und, wenn ich nicht mehr gut sehen kann, gehe ich ganz sicher zum Augenarzt. In solchen Fällen ist der medizinische Ansprechpartner eindeutig. Wie ist es allerdings, wenn ich selbst schnarche oder mein Partner schnarcht? An wen kann ich mich wenden, wenn ich Atemaussetzer habe oder die Schnarchgeräusche richtig stören?